Preise und Festivals

Auswahl der Preise und Festivalteilnahmen von „Die langen hellen Tage“

  • C.I.C.A.E. Prize der „Confédération Internationale des Cinémas d’Art et d’Essai“ bei den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin
  • Ausgewählt als georgischer Kandidat für die Academy Awards (Oscar) 2014
  • Golden Firebird (Young Cinema Competition Prize) beim 37. Internationalen Film Festival Hong Kong
  • FIPRESCI Prize beim 37. Internationalen Film Festival Hong Kong
  • Heart of Sarajevo für „bester Spielfilm“ u. „beste Schauspielerin“ (Lika Babluani & Mariam Bokeria), 19. Sarajevo Film Festival, Bosnien
  • SKODA Film Award beim 13. Festival des mittel- und osteuropäischen Films GoEast Wiesbaden, Deutschland
  • Auswahl der Variety’s Ten Directors to Watch beim 48. Internationalen Filmfestival Karlovy Vary, Tschechien
  • Auswahl der zehn Filme für den LUX Preis beim 48. Internationalen Filmfestival Karlovy Vary, Tschechien
  • Special Jury Prize beim 42. Montréal Festival du Nouveau Cinéma, Kanada
  • Grand Prize beim 15. Tokyo FILMeX, Japan
  • New Auteurs Special Award für „Personal Storytelling“ beim AFI Fest in Los Angeles, USA
  • Grand Prix beim 9. Eurasia International Film Festival in Almaty, Kasachstan, mit Jane Campion als Juryvorsitzender
  • Prix Europa 2013 Special Commendation beim Prix Europa – The European Broadcasting Festival
  • „Best Film“ im Georgischen Panorama beim Tbilisi International Film Festival, Georgien
  • Blue Angel Award „beste Regie“ und „Beste weibliche Hauptrolle“ für Lika Babluani beim 21. Art Film Fest in Trenčin, Slowakei
  • Grand Prix beim 4. VOICES – Volodga Independent Cinema from European Screens Festival, Russland, mit Béla Tarr alsJuryvorsitzendem
  • Yilmay Guney Award „bester Film“ beim 2. Duhok International Film Festival, Irak, mit Béla Tarr als Juryvorsitzendem
  • Golden Star für „bester Film“ beim Cinedays Film Festival in Skopje, Mazedonien
  • Best Acting Award für Lika Babluani und Mariam Bokeria beim Odessa International Film Festival, Ukraine
  • Crystal Apricot für „bester Film“ beim 4. Malatya International Film Festival, Türkei
  • Nominierung für „bester Film“ und „beste Schauspielerin“ (Lika Babluani) beim 56. Asia-Pacific Film Festival
  • Grazia Magazine Award beim Paris Cinema International Film Festival, Frankreich
  • Nachwuchspreis beim 7. Fünf Seen Film Festival, Deutschland
  • Audience Award und Student’s Jury Award beim 18. Milano Film Festival, Italien
  • Best Script Award beim 7. Festival International du Film de Femmes de Salé, Marokko
  • Golden Goat für „Best Film for Young People“ beim Ale Kino! International Young Audience Film Festival, Poland
  • Gewinner der ersten internationalen Look! Competition beim Film Festival Oostende, Belgien
  • The Bronze Djed beim Luxor Egyptian & European Film Festival, Ägypten
  • Zweiter Preis für „Spielfilmregie“ der „Women in the Picture Association“ beim International Woman Film Festival Rehovot, Israel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Ein Spielfilm von Nana Ekvtimishvili & Simon Groß

%d Bloggern gefällt das: